JUNGEStheaterKEN

Kantonsschule Enge Zürich

Wir sind wieder da!

Am 03. September 2020 werden wir mit unserer Produktion Kleider machen Leute oder Sallys Fall Premiere feiern.
Ausserdem freuen wir uns über die Einladung zum 7. Jugend Theater Festival Schweiz (fanfaluca) in Aarau.


!!!! Bitte beachten Sie, dass die Vorstellungen aufgrund von Umbauarbeiten in der Aula ausnahmsweise im Dachsaal der Musikvilla im Schöllergut (Lageplan) stattfinden. Da die Raumverhältnisse knapp sind, frühzeitige Ticketreservierungen dringend empfohlen!



 


 



 







 














 



Kleider machen Leute oder Sallys Fall

In unserem neuen Stück „Kleider machen Leute oder Sallys Fall“ beschäftigen wir uns mit Identitäten. Wie können junge Menschen in der heutige Gesellschaft bestehen, wenn sie nicht öffentlich sicht - bzw. hörbar sind? Wie ist es möglich, sich in Grauzonen zu bewegen, wo doch alles, so scheint es uns jedenfalls, schwarz oder weiß ist. Ist es heute überhaupt noch möglich, zu sein wer man ist? 
In „Kleider machen Leute“ wird der Schneider Strapinski von der Gesellschaft zu einem Grafen deklariert, nur wegen seines Äußeren. Die Gesellschaft erhofft sich natürlich, irgendwann daraus einen Profit zu erzielen. Als die Wahrheit ans Licht kommt, wird er prompt fallengelassen. 
Die Choreographin Sonja Rocha wird mit dem Komponisten Roman Glaser und den Jugendlichen diese Geschichte musikalisch-tänzerisch erforschen.
Dagegen setzen wir eine heutige Geschichte. Ein junges Mädchen entscheidet nicht mehr die zu sein, die sie eigentlich ist. Nämlich die Tochter einer Berner Schneiderin, die ihrer Herkunft wegen immer gehänselt wurde. Sie will hoch hinaus. Und daran arbeitet sie als gewiefte Hochstaplerin vom ersten Tag an in ihrer neuen Klasse in Zürich. 
Einfach ist das natürlich nicht. Denn wie verkauft man sich in Zeiten der schnellen Verführung, wenn man ein Nobody ist? Wie geht man um, mit dem Widerspruch, in dem sich alle befinden, zwischen Kuba Urlaub und Klimaerwärmung? Zwischen „Instagram“ und noch cooler als die etablierten Social Media zu sein.
Sally Gold (eigentlich Susi Büttikofer) gründet auf dem Höhepunkt ihrer „Karriere“ die Organisation „Leute machen Kleider“. Dass sie dafür Geld braucht, ist für sie kein Hinderungsgrund. Sie hat ja jetzt viele Freunde. Noch.


Unterstützen Sie uns!

Werden Sie Mitglied im VereinHelfen Sie uns als Donateurin oder Sponsor!